News

Ausblick Clariant: Jahresumsatz von 6,15 Mrd bis 6,36 Mrd CHF erwartet

13.02.2018 | 14:00

Zürich (awp) - Clariant präsentiert am Mittwoch, 14. Februar das Geschäftsergebnis 2017. Zum AWP-Konsens haben insgesamt dreizehn Analysten beigetragen.

2017E
(in Mio CHF)    AWP-Konsens      2016A    

Umsatz             6'322         5'847    
EBITDA*              959           887    

(in CHF) 
DPS                 0,50          0,45    

* vor ausserordentlichen Posten

FOKUS: Clariant hat turbulente Wochen und Monate hinter sich. Nachdem im Oktober die Fusion mit dem US-Mitbewerber Huntsman abgeblasen wurde, mussten sich die Muttenzer mit den Forderungen des aktivistischen Investors aus dem USA auseinandersetzten. Ende Januar setzten sich Standard Industries und 40 North ("we are here to stay") bereits wieder ab.

Das Aktienpaket von knapp 25% wurde an den saudi-arabischen Chemieriesen Sabic verkauft. Dessen Beteuerungen, man sehe sich als strategischer Cariant-Investor, mag kaum ein Experte Glauben schenken. Sabic gebe sich üblicherweise nicht mit Minderheitsanteilen zufrieden.

Im Lichte dieser Entwicklungen interessieren sich die Anleger denn auch vor allem für Aussagen des Clariant-Managements zu Sabic und den Gesprächen mit der grössten Aktionär, die mittlerweile stattgefunden haben dürften.

Die Publikation der Jahreszahlen tritt eher in den Hintergrund; gleichwohl rechnen Analysten mit einen "soliden" Ergebnis.

ZIELE: Für das laufende Jahr rechnen die Muttenzer mit einem nicht näher bezifferten Wachstum in Lokalwährung, sowie einer Verbesserung des operativen Cashflows. Auch der absolute EBITDA und die EBITDA-Marge vor Einmaleffekten sollen steigen. Das Mittelfristziel wurde zuletzt im November bestätigt. Als Richtwert wird hier weiter eine EBITDA-Marge vor Einmaleffekten zwischen 16% und 19% genannt.

PRO MEMORIA: Der Schlagabtausch zwischen Clariant und seinem grössten Aktionär war zu Ende, bevor es zum grossen "Showdown" an der Generalversammlung kommen musste. Der Investor White Tale hat am 25. Januar sein Aktienpaket von 24,99% am Spezialchemiekonzern an den Branchenriesen Saudi Basic Industries veräussert.

Clariant bekundete daraufhin Interesse daran, in den kommenden Wochen mit Sabic zusammenzuarbeiten. Man wolle die neue Situation erörtern und Möglichkeiten erkunden, wie Mehrwert geschaffen werden könne, hiess es seinerzeit. Ausserdem werde man den bestehenden Dialog mit allen anderen Aktionären fortsetzen.

AKTIENKURS: Die Clariant-Aktien weisen 2018 eine bisher deutlich negative Jahresbilanz auf (-7,8%), die allerdings auch im Lichte der Performance von +55% im Jahr zuvor gesehen werden muss.

Homepage: www.clariant.com

jl/ra


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.