News

Temenos wächst im vierten Quartal profitabel und erhöht Dividende

13.02.2018 | 18:05

Genf (awp) - Der Bankensoftwarehersteller Temenos ist im Schlussquartal und auch im Gesamtjahr 2017 erneut profitabel gewachsen. Das Unternehmen profitiert weiter vom hohen Wettbewerbsdruck im Bankensektor und der Nachfrage nach kostensenkenden Lösungen im Zuge der laufenden Digitalisierung der Branche. Die Aktionäre sollen an der positiven Geschäftsentwicklung mit einer höheren Dividende beteiligt werden.

Der Umsatz (Non-IFRS) legte im vierten Quartal um 22% auf 232,6 Mio USD zu, entsprechend einem Anstieg in Lokalwährungen von 18%, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt. Davon entfallen 118,3 Mio USD auf Lizenzeinnahmen, womit der entsprechende Vorjahreswert um 25% (LW) übertroffen wurde.

Der entsprechende EBIT stieg in Lokalwährungen um 15% auf 232,6 Mio USD und unter dem Strich schaute pro Aktie ein Gewinn von 1,00 USD heraus, 14% mehr als im Vorjahr.

Mit den vorgelegten Zahlen hat Temenos die Markterwartungen zumindest mit dem Umsatz übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz (alle Werte Non-IFRS) lag bei 226,3 Mio USD, für die Lizenzeinnahmen bei 116,7 Mio, für den EBIT bei 87,6 Mio und für den Gewinn je Aktie bei 1,00 USD.

Im Gesamtjahr 2017 kam der Umsatz damit auf 736,7 Mio USD (+15% in LW) zu liegen, der EBIT auf 223,5 Mio (+17%) und der Gewinn pro Aktie auf 2,45 USD (+18%). Die Dividende soll auf 0,65 USD von 0,55 USD im Vorjahr erhöht werden.

Der Start ins neue Jahr sei stark gewesen, heisst es. So wird für das Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum zu konstanten Wechselkursen im Bereich von 10% bis 13% in Aussicht gestellt, was einem Umsatz von rund 810 Mio bis gut 832 Mio USD entspräche. Dabei wird für die Lizenzeinnahmen ein Wachstum um 13,5% bis 18,5% veranschlagt. Der EBIT wird zwischen 255 Mio und 260 Mio USD erwartet.

cf/yr



Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.