Morning Briefing - International

06.10.2020 | 07:37

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - GEWINNE ERWARTET - Konjunkturhoffnungen dürften die Stimmung unter Investoren am Dienstag nochmals heben. Erwartet werden leichte Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt. Mit 12 865 Punkten indizierte der Broker IG den Leitindex Dax rund zwei Stunden vor der Eröffnung 0,3 Prozent höher. US-Präsident Donald Trump ist nach einer dreitägigen Krankenhaus-Behandlung wegen seiner Covid-Erkrankung ins Weisse Haus zurückgekehrt. Anleger setzen zudem verstärkt auf einen Deal im Ringen um ein weiteres US-Konjunkturpaket. "Donald Trump hat sich in den Wahlumfragen bislang nicht gerade gut geschlagen", merkte Analyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets an. Das könne die Republikaner dazu bewegen, den Demokraten Zugeständnisse beim Aushandeln weiterer Stützungsmassnahmen für die Wirtschaft zu machen.

USA: - GEWINNE - Mit deutlichen Kursaufschlägen haben die US-Börsen am Montag auf Nachrichten zum Genesungsprozess des am Coronavirus erkrankten US-Präsidenten Donald Trump reagiert. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 1,68 Prozent auf 28 148,64 Punkte. Ähnlich stark legte der breit gefasste S&P 500 mit plus 1,80 Prozent auf 3408,60 Punkte zu. Noch besser sah es für den technologielastigen Nasdaq 100 aus, der 2,25 Prozent auf 11 509,06 Punkte gewann.

ASIEN: - GEWINNE - Nachlassende politische Unsicherheit in den USA infolge der Entlassung des US-Präsidenten Donald Trump aus de Krankenhause hat am Dienstag den Börsen Asiens Rückenwind verliehen. Zudem hoffen die Investoren auf eine baldige Einigung der Demokraten und Republikaner auf ein neues Hilfspaket für den angeschlagene US-Wirtschaft. Der japanische Leitindex Nikkei 225 stieg zuletzt um rund ein halbes Prozent. Der Hang-Seng-Index der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong zog um etwa 0,7 Prozent an. An den Börsen Festlandchinas wurde wegen eines Feiertages erneut nicht gehandelt.

DAX	                12828,31	1,1%
XDAX	            12884,21	1,27%
EuroSTOXX 50	     3220,22	0,92%
Stoxx50	             2924,44	0,46%

DJIA	            28148,64	1,68%
S&P 500	             3408,63	1,8%
NASDAQ 100	        11509,06	2,25%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    174,23  +0,01%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,1793		 0,09%
USD/Yen         105,66		-0,09%
Euro/Yen       	124,61		 0%

ROHÖL:

Brent  41,57 +0,28 USD
WTI    38,48 +0,26 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 6.50 Uhr:

- SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach: "Präsenzunterricht kann zum Superspreadingevent werden", Rheinische Post

- Bericht der EU-Kommission: "Türkei bewegt sich weg von EU", Welt

- Hans Peter Wollseifer, Präsident des Handwerksverband ZDH, fordert einheitliche Regeln für Baugenehmigungen, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Niedersachsens Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD): Innerdeutsche Corona-Reiseverbote nicht umsetzbar, Neue Osnabrücker Zeitung

- Tesla-Chef Elon Musk stellt Politik Hausaufgaben: Zu viele Vorschriften in Deutschland, Interview mit dem brandenburgischen Wirtschaftsminister Jörg Steinbach, HB

- Auch im zweiten Schuljahr der Corona-Pandemie fehlt es an Schulen in NRW nach wie vor an Geräten, Infrastruktur und Fortbildungen, WDR

- Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) fordert einen höheren Mindestlohn für Firmen, die im öffentlichen Auftrag arbeiten, Mitteldeutsche Zeitung

- Der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag, Konstantin Kuhle, fordert eine bundesweite Überprüfung von Mitarbeitern der Sicherheitsbehörden durch den Verfassungsschutz schon vor der Einstellung, Neue Osnabrücker Zeitung

- Im Jahr 2020 mindestens 314 Hektar Wald bei Bränden vernichtet, Rheinische Post

- Ökonomen warnen vor Pleitewelle bei Krankenhäusern ab 2022, Rheinische Post

- NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) fordern Anhebung der Minijob-Grenze auf 530 Euro, Rheinische Post

- Armeniens Präsident Nikol Paschinjan erhebt schwere Vorwürfe gegen die Türkei, Interview, Welt

- Die gesunkenen Benzinpreise bleiben in den nächsten Monaten im Keller, Interview mit dem Rohstoffexperten der Commerzbank Eugen Weinberg, Bild

bis 23.45 Uhr:

- Daimler plant neue Autoklasse, HB

- "Wir werden oft mit Zoom und Teams in einen Topf geworfen", Gespräch mit Slack-Chef Stewart Butterfield, HB

- Techem setzt auf neue Produkte, Gespräch mit Unternehmenschef Matthias Hartmann, BöZ

- Covid-19-Pandemie verändert die Immobilienfinanzierung, Gespräch mit Sebastiano Ferrante, Head of Germany und Italy bei PGIM Real Estate, BöZ

- Zwei Bankenverbände aus dem genossenschaftlichen Verbund bündeln ihre Ressourcen und wollen zusammenarbeiten, Gespräch mit GVB-Chef Jürgen Gros und Sparda-Banken-Verbandschef Florian Rentsch, BöZ

- Regierung will mehr Anreize für Start-ups, HB

- FDP fordert mehr Qualität und Personal bei der Kinderbetreuung, HB

- Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt will Babypause für Top-Manager, Gespräch mit Dorothee Bär (CSU), HB

- "Kollektives Versagen der Wirtschaft", Gespräch mit Start-Up-Investor Cornelius Boersch und Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff, HB

- Die Energiewende gelingt nur über mehr Wettbewerb und Innovationen, Gastbeitrag von Carsten Linnemann, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU/ CSU und Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, HB

- Deutschland wird mit 52,3 Milliarden Euro wohl der grösste Nettozahler des EU-Wiederaufbaufonds, Welt

- Neuer Fortschrittsbericht der EU-Kommission: "Türkei bewegt sich immer weiter weg von der Europäischen Union", Welt

- Insa-Meinungstrend: SPD vier Punkte hinter den Grünen, Bild

- "Das Problem ist die Politökonomie", Gespräch mit Barclays-Chefvolkswirt Christian Keller über Post-Corona-Wirtschaft, die Rolle des Staates und Jeremy Corbyn, BöZ

- Kritik an innerdeutschen Quarantäne-Vorschriften in Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz, Spiegel

- Geschäft der Personalberater ist derzeit kein einfaches, Gespräch mit Hays-Finanzvorstand Markus Auer, BöZ

- "Der Dax soll kein ESG-Index werden", Gespräch mit Stephan Flägel, Global Head of Indices & Benchmarks der zur Deutschen Börse gehörenden Qontigo, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Deutsche Bank verlässt Dax-Entscheidungsgremium der Deutsche Börse, Wiwo

- Munich-Re-Vorstandschef warnt vor weiteren Lockdowns und den kostspieligen Folgen des globalen Kampfs gegen das Virus., Gespräch mit Joachim Wenning, HB

- Auto1: Mitgründer und Co-Chef Hakan Koç wechselt in den Aufsichtsrat, HB

- Tinnitus- und Angst-Therapie: Erste "Apps auf Rezept" wohl genehmigt, HB

- CDU-Politiker Friedrich Merz schliesst höhere Steuern nicht aus/lässt Kandidatur um Bundestagsmandat offen, HB

- Schärfere Quarantäneregeln für die Einreise aus ausländischen Risikogebieten sollen ab 15. Oktober gelten, Funke

- Städtetag: Regierung soll Wohnungsbau ankurbeln, Funke

- Handwerkspräsident fordert einheitliche Regeln für Baugenehmigungen, Funke

- Breite Kritik an Länder-Regeln für Inlandsreisende aus Corona-Hotspots, Welt

mis


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.