Alcon bringt in den USA erste nicht-diffraktive Intraokularlinse auf den Markt

07.01.2021 | 07:19

Zürich (awp) - Der Augenheilkunde-Spezialist Alcon hat in den USA Vivity (AcrySof IQ VivityTM IOL) auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich laut Firmenangaben vom Donnerstag um die erste und einzige nicht-diffraktive Intraokularlinse (IOL) mit erweiterter Tiefenschärfe.

Vivity biete eine monofokale Qualität in der Ferne mit exzellentem Sehen in der Mitte (auf Armlänge) und funktionellem Sehen in der Nähe. Diese neue Linse trage zur Verringerung der Presbyopie (Alterssichtigkeit) bei und sei jetzt für alle Augenärzte in den USA für Patienten verfügbar, die sich einer Kataraktoperation (Graue Star) unterziehen.

Der Graue Star sei weltweit die häufigste Ursache für den Verlust des Sehvermögens. Der Markt für Katarakt-Operationen Eingriffe dürfte bis zum Jahr 2025 auf 5,4 Millionen Operationen wachsen, so Alcon. Aufgrund der alternden Bevölkerung werde sich die Zahl der Menschen mit Katarakt in den USA bis 2050 voraussichtlich verdoppeln.

pre/rw


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.