Swissquote-Aktien fallen nach volatilem Verlauf ins Minus

06.08.2021 | 11:05

Zürich (awp) - Die Aktien der Online-Bank Swissquote zeigen am Freitag im frühen Handel einen volatilen Verlauf und sind nach einer Handelsstunde ins Minus gefallen. Das Unternehmen hat mit den definitiven Halbjahreszahlen seine Vorankündigungen eines massiven Ertrags- und Gewinnanstiegs zwar noch leicht übertroffen. Anleger dürften sich aber nun Gewinne sichern.

Gegen 10.15 Uhr notieren die Swissquote-Aktien um 1,6 Prozent im Minus auf 151,80 Franken, nachdem sie nach dem Handelsstart zeitweise noch über 3 Prozent gestiegen waren. Damit bleiben sie klar unter den Mitte Juni erreichten Höchstwerten von 163,60 Franken. Im Gesamtjahr haben die Titel bereits fast 80 Prozent zugelegt.

Das Ergebnis mit einem Anstieg des Reingewinns um 131 Prozent werde wohl in die Geschichte der Swissquote eingehen, meint Analyst Christian Schmidiger von der ZKB. Als Gründe für das hervorragende Ergebnis nennt er das starke Kundenwachstum und die höhere Kundenaktivität, er verweist aber auch die boomenden Kryptomärkte.

Neben den bereits vorangekündigten "sehr guten Resultaten" hat die Online-Bank auch ihre Prognosen für das Gesamtjahr stark erhöht, wie die Experten von Mirabaud schreiben. Neu erwartet Swissquote einen Anstieg des Nettoertrags um rund 50 Prozent auf 465 Millionen Franken und eine Verdoppelung des Vorsteuergewinns auf 210 Millionen.

Allerdings dürfte die Bank wohl Mühe haben, diese Ergebnisse im zweiten Semester zu wiederholen, warnt ZKB-Analyst Schmidinger. Die "fast exorbitante Marktperformance und Kundenaktivität" dürfte sich im laufenden Halbjahr wieder normalisieren, meint er.

tp/rw


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.