Bosch, Cisco und ABB planen Joint Venture für vernetzte Hausgeräte

01.12.2014 | 15:00

STUTTGART (awp international) - Der Technikriese Bosch will für den Datenaustausch unter Haushaltsgeräten ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem Energietechnikkonzern ABB und dem Netzwerk-Ausrüster Cisco gründen. Das Joint Venture soll eine Plattform entwickeln und betreiben, über die Haushaltsgeräte unterschiedlicher Hersteller miteinander kommunizieren können. Das teilte Bosch am Montag in Stuttgart mit.

Eine entsprechende Vereinbarung ist demnach bereits unterzeichnet worden, die Kartellbehörden müssen aber noch zustimmen. Nutzer sollen sich so keine Gedanken mehr über unterschiedliche Technologien zur Steuerung machen müssen. Sitz des gemeinsamen Unternehmens soll Deutschland sein. Der Start ist Anfang 2015 geplant./lan/DP/stb


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.