News

ABB erhält Auftrag zur Netzanbindung des Offshore-Windparks Hornsea

11.07.2018 | 11:27

Zürich (awp) - Der Industriekonzern ABB hat vom dänischen Energieunternehmen Ørsted den Auftrag erhalten, den Offshore-Windpark "Hornsea Project Two" ans Netz anzubinden. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 150 Millionen US-Dollar.

Beim Hornsea-Projekt handelt es sich laut einer Mitteilung des Unternehmens vom Mittwoch um den grössten Offshore-Windpark der Welt. Nach der Fertigstellung soll er über das britische Stromnetz mehr als 1,3 Millionen Haushalte mit Strom versorgen. Hornsea Zwei ist den Angaben nach ein 1'400 Megawatt-Projekt zur Erschliessung von Windressourcen in der Nordsee und liegt rund 100 Kilometer vor der Küste des englischen Yorkshire.

Der Auftrag stammt vom dänischen Energiekonzern Ørsted (vormals Dong Energy). Der Auftrag wurde im zweiten Quartal 2018 verbucht und sei Teil einer ersten Tranche eines fünfjährigen Rahmenvertrags zur Lieferung von Elektro- und Automatisierungstechnik für Offshore- und Onshore-Windenergieanschlüsse und deren Netzintegration.

sta/tp



Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.