News

Aktien New York: Wall Street legt wieder zu - Virus-Krise bleib im Fokus

08.04.2020 | 16:28

NEW YORK (awp international) - Die Anleger an der Wall Street haben am Mittwoch wieder etwas Mut gefasst. Nachdem die wichtigsten Aktienindizes am Vortag noch ihre deutlichen Erholungsgewinne komplett abgegeben hatten und leicht ins Minus gerutscht waren, trauten sich die Investoren zur Wochenmitte nun zaghaft aus der Deckung.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann zuletzt 0,81 Prozent auf 22 837,88 Punkte, nachdem er kurz nach Handelsbeginn allerdings noch um 1,5 Prozent in die Höhe geklettert war. Der breit gefasste S&P 500 stieg um 0,78 Prozent auf 2680,18 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 0,61 Prozent auf 8098,12 Punkte nach oben.

Im Fokus stand weiter die Coronavirus-Pandemie. Zuletzt belasteten negative Nachrichten zur Ausbreitung des Virus. So sind in den USA allein am Dienstag 1921 Menschen nach einer Infektion gestorben. Dies war der bisher höchste Anstieg innerhalb eines Tages seit Beginn der Krise. "Am Markt könnte schon bald die bedrückende Erkenntnis durchsickern, dass Covid-19 den Globus noch eine lange Zeit im Griff haben könnte und neue Ausbrüche jederzeit denkbar sind", warnte Börsenexperte Timo Emden von Emden Research./la/he


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.