News

Bund auch im nächsten Jahr in roten Zahlen

27.10.2021 | 12:36

Bern (awp) - Wegen der Corona-Pandemie wird der Bund auch im laufenden Jahr rote Zahlen schreiben. Auf Basis der Zahlen vom September rechne man mit einem Finanzierungsdefizit von 14,8 Milliarden Franken, teilte der Bundesrat am Mittwoch mit.

Er wurde an seiner Sitzung über die Prognose informiert. Diese fällt leicht optimistischer aus als im Juni, als die Eidgenössische Finanzverwaltung (EFV) noch von einem Minus von 17,4 Milliarden ausgegangen war. Die Ausgaben zur Bewältigung der Pandemie werden auf 16,6 Milliarden geschätzt. 2020 hatte ein Rekorddefizit von 15,8 Milliarden Franken resultiert.

jb/


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.