News

Landis+Gyr erhält neuen SaaS-Auftrag

20.09.2019 | 14:32

Zug (awp) - Der Stromzählerproduzent Landis+Gyr hat einen Auftrag für das Smart Metering System der Liechtensteinischen Kraftwerke (LKW) erhalten. Der Vertrag erweitere die bestehende Partnerschaft mit den LKW um das SaaS-Modell (Software as a Service), teilte Landis+Gyr am Freitag mit. Die LKW nutze bereits seit 2011 die AMI-Lösung (Advanced Metering Infrastructure) von Landis+Gyr.

Im Rahmen des neuen Vertrags-Abonnements werde Landis+Gyr den Liechtensteinischen Energie-Versorger nun auch mit AMI-Software beliefern sowie die Wartung der IT-Systeme der LKW für 45'000 Strom-, Gas- und Wassermessstellen übernehmen. Finanzielle Angaben zum erweiterten Vertrag wurden allerdings keine gemacht.

SaaS ist laut Landis+Gyr eine Alternative für Energie-Versorger, die nicht in die eigene Infrastruktur, Softwarelizenzen oder das für den Betrieb einer AMI-Lösung notwendige Personal investieren wollen.

jl/ra


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.