News

Devisen: Eurokurs rutscht knapp unter 1,20 US-Dollar

05.05.2021 | 21:36

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch weiter nachgegeben und rutschte zeitweise gar unter die Marke von 1,20 US-Dollar. Im New Yorker Handel kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,2001 Dollar.

Auch zum Franken blieb der Euro kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung wurde zuletzt für 1,0962 Franken gehandelt nach 1,0961 am Nachmittag. Auch die US-Währung blieb zum Franken mit 0,9134 Franken praktisch stabil (0,9131 Franken).

Seit einigen Tagen profitiert die amerikanische Währung von wachsenden Sorgen über eine steigende Inflation in der weltgrössten Volkswirtschaft und den davon geschürten Spekulationen über eine Anhebung der Zinsen. Aktuelle Konjunkturdaten fielen eher mässig aus, belasteten den Dollar aber kaum.

Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor trübte sich im April überraschend etwas ein, wie der Einkaufsmanagerindex des Instituts ISM zeigte. Dieser befindet sich aber immer noch in der Nähe seines Rekordstandes und signalisiert ein robustes Wachstum. Daten vom Arbeitsmarkt verbesserten sich im März deutlich, blieben aber etwas hinter den Erwartungen zurück.

/gl/he/jb


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.