News

VZ-CEO stellt weiteres Wachstum in Aussicht

15.01.2021 | 21:31

Zürich (awp) - Matthias Reinhart, der CEO der VZ Holding, stellt für das abgelaufene Geschäftjahr weiteres Wachstum in Aussicht. Im Interview mit der "Finanz und Wirtschaft" (FuW) vom Samstag sagte er, dass sein Unternehmen ab dem Sommer seinen gewohnten Wachstumspfad weitergeführt habe - nach einer Delle im Beratungsgeschäft im Frühjahr. "Wie in den Jahren zuvor kann man auch diesmal von weiterem Wachstum und einer höheren Dividende ausgehen."

"Unser Geschäftsmodell ist langfristig ausgerichtet und sehr krisenresistent, weil es stärker von der demografischen Entwicklung als von der Konjunktur und den Finanzmärkten abhängig ist", erklärte Reinhart. Denn die Zahl der Personen, die auf die Pensionierung zugingen, wachse jedes Jahr. "Damit wächst auch unser Markt insgesamt."

Somit handle es sich um ein ziemlich planungssicheres Geschäft, das seine VZ betreibe. "Und trotzdem: Will man operativ wachsen, muss man die Ärmel hochkrempeln und dranbleiben. Und man darf keine Fehler machen", so der Manager. Selbstverständlich wolle er auch in der näheren Zukunft weiter wachsen.

"Unser Potenzialwachstum liegt bei rund 10 Prozent im Jahr. Daraus ergibt sich, dass wir laufend Personal rekrutieren müssen", führte er aus. 45 Prozent dieses Wachstums entfielen auf den Teil, wo die Interaktion mit den Kunden stattfinde. "Den restlichen Teil erzielen wir bei unseren verschiedenen Plattformen, wo wir unsere wiederkehrenden Einnahmen generieren."

In der Schweiz wolle man nun weitere Niederlassungen eröffnen. Konkret sollen mindestens zwei neue Filialen im 2021 entstehen. "Eine in Olten, die andere in Sion. Das Unterwallis ist ein sehr spannender Markt", führte Reinhart aus.

kw/


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.