News

Devisen: Euro verliert zum Dollar - zum Franken wenig verändert

11.09.2019 | 12:03

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Mittwoch zum US-Dollar etwas an Wert verloren. Am Morgen bewegte sich der Kurs noch um 1,1050 Dollar und damit auf dem Niveau vom Vorabend. Bis am Vormittag fiel die Gemeinschaftswährung dann aber auf ein Tagestief bei 1,1023 Dollar. Aktuell liegt der Kurs bei 1,1025 Dollar.

Gegenüber dem Franken zeigt sich der Euro derweil wenig verändert. Nach einem Anstieg am Morgen liegt der Kurs am Vormittag bei 1,0953 Franken und damit wenig verändert zum Vorabend. Etwas höher zum Franken notiert derweil der Dollar - der Kurs liegt am Vormittag bei 0,9934 Franken.

Marktbeobachter verweisen auf Signale, die auf eine Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China hindeuten. China veröffentlichte am Morgen eine Liste mit Waren aus den USA, die von Strafzöllen ausgenommen werden. Und der Dollar konnte seit dem frühen Handel etwas zulegen. Weniger gefragt sind derzeit die sogenannten sichere Häfen. So ist neben dem Schweizer Franken auch der japanischen Yen bei Anlegern derzeit nicht sonderlich gefragt und beide Währungen verloren zum Dollar.

Ausserdem rückt die Zinsentscheidung der EZB am Donnerstag immer stärker in den Fokus der Anleger. Allgemein wird am Markt eine abermalige Lockerung der bereits sehr grosszügigen Geldpolitik erwartet. Eine Lockerung der Geldpolitik setzt eine Währung in der Regel unter Druck.

Allerdings ist alles andere als klar, welche konkreten Massnahmen die Notenbank ergreifen wird. Als sehr wahrscheinlich gilt eine weitere Zinssenkung, begleitet von einer Entlastung für die unter den Niedrigzinsen leidenden Banken. Unklar ist dagegen, ob die EZB ein neues Kaufprogramm für Anleihen starten wird.

jkr/bgf/jha/jl


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.