News

Devisen: Euro schwächelt weiter - Konjunkturdaten

22.11.2019 | 21:01

NEW YORK (awp international) - Der Euro hat am Freitag im US-Handel weiter geschwächelt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1021 US-Dollar und damit etwas weniger als im europäischen Nachmittagshandel.

Das Währungspaar EUR/CHF wurde derweuk am späten Freitagabend mit 1,0995 weiter knapp unter 1,10 gehandelt, bei USD/CHF waren es 0,9976 nach 0,9935 am Morgen.

Vor allem Konjunkturdaten setzten dem Euro zu. So hatte sich die Unternehmensstimmung im Euroraum, gemessen am Markit-Einkaufsmanagerindex, weiter eingetrübt. In der Industrie hellte sich die Stimmung zwar auf, im Dienstleistungssektor verschlechterte sich aber.

Im Gegensatz zur Eurozone hatte sich die Unternehmensstimmung in den USA aufgehellt. Auch das Konsumklima der Uni Michigan hatte sich verbessert.

/he


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.