News

Credit Suisse überträgt Vertriebsvereinbarungen für Fonds-Plattform an Allfunds

26.03.2020 | 18:23

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat den Verkauf der Fonds-Plattform InvestLab an Allfunds nun vollständig abgeschlossen. Die Vertriebsvereinbarungen für die Plattform seien übertragen worden, teilte die Grossbank am Donnerstagabend mit.

Man habe damit den zweiten und letzten Schritt des im Juni 2019 angekündigten Zusammenschlusses der offenen B2B-Plattform für Anlagefonds mit der Allfunds Group erfolgreich abgeschlossen.

Der erste Schritt war im vergangenen September erfolgt: Konkret ging es bei diesem um die Übertragung der Rechtseinheit Credit Suisse InvestLab AG sowie die entsprechenden Mitarbeiter und Servicevereinbarungen an Allfunds. Die anschliessende Übertragung der verbundenen Vertriebsvereinbarungen war bereits für das erste Quartal 2020 angekündigt gewesen.

Nun halte die Credit Suisse einen Anteil von 18 Prozent an dem zusammengeschlossenen Unternehmen, bekräftigte die CS am Donnerstag frühere Aussagen, und werde im Verwaltungsrat vertreten sein.

Der Deal mit Allfunds hatte der Bank im dritten Quartal 2019 einen Gewinn von 327 Millionen Franken in die Kasse gespült.

ys/kw


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.