News

Devisen: Euro gibt Kursgewinne wieder ab - zum Franken über Marke von 1,07

01.06.2020 | 16:29

FRANKFURT/LONDON (awp international) - Der Euro hat am Montag zwischenzeitliche Kursgewinne wieder abgegeben. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,1134 US-Dollar gehandelt. Sie bewegte sich damit aber trotzdem auf dem Niveau vom Freitagmittag und somit wieder über der Marke von 1,11 US-Dollar.

Zum Franken notiert die Gemeinschaftswährung derweil bei einem Kurs von 1,0701 Franken. Der Greenback geht aktuell bei 0,9609 Franken um.

Am Vormittag hatten vor allem Konjunkturdaten zu Italien dem Euro vorübergehend Auftrieb gegeben. In Italien hatte sich der Einkaufsmanagerindex im Mai nach dem Einbruch im Vormonat deutlich aufgehellt. Die Erwartungen wurden merklich übertroffen. Italien wurde durch die Corona-Krise besonders hart getroffen, der Indikator war im April auf ein Rekordtiefstand gefallen. Für die Eurozone insgesamt bewegten sich die Daten laut einer zweiten Schätzung jedoch im Rahmen der Erwartungen. Der Eurokurs stieg kurzzeitig bis auf 1,1154 Dollar. Er gab jedoch seine Gewinne rasch wieder ab.

Dazu hat auch die Verschärfung des Konfliktes zwischen den USA und China beigetragen. Chinesische Regierungsvertreter haben den grossen staatlichen Agrarkonzernen Insidern zufolge angeordnet, den Einkauf mancher amerikanischer Landwirtschaftsgüter zu unterbrechen. Die Überprüfung sei die Reaktion Chinas auf die steigenden Spannungen mit den USA wegen Hongkong, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die Importpause ist ein weiteres Zeichen dafür, dass der Handelsstreit zwischen den USA und China wieder aufflammt. Von Phasen der Verunsicherung profitiert tendenziell der Dollar, der als sicherer Hafen gilt./jsl/fba/kw


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.