News

Devisen: Euro steigt über 1,18 Dollar - zum Franken schwächer

21.09.2018 | 11:06

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Freitagvormittag gegenüber dem US-Dollar weiter zugelegt und ist zwischenzeitlich über die Marke von 1,18 US-Dollar gestiegen. Danach fiel er wieder knapp darunter. Aktuell wird die Gemeinschaftswährung zu 1,1792 Dollar gehandelt.

Derweil schwächte sich der Euro gegenüber dem Schweizer Franken ab. Beim aktuellen Stand von 1,1270 Franken entfernte er sich damit deutlicher von der Marke bei 1,13. Am früheren Freitagmorgen kostete der Euro 1,1297 Franken. Der Dollar notiert derzeit bei 0,9557 Franken.

Konjunkturdaten aus der Eurozone bewegten den Devisenmarkt nicht besonders stark. Das Institut Markit meldete einen Rückgang seiner Einkaufsmanagerindizes. Die Unternehmensumfrage weist einen hohen Gleichlauf mit dem tatsächlichen Wirtschaftswachstum auf. Seit Jahresbeginn hat sich die Konjunktur im Euroraum spürbar abgekühlt, die Wirtschaft wächst nur noch moderat.

Unter Druck stand erneut die türkische Lira. Gegenüber dem US-Dollar verlor sie rund ein Prozent an Wert. Am Markt wurde als Begründung die Enttäuschung über die wirtschaftspolitischen Vorstellungen von Finanzminister Berat Albayrak genannt, die er am Donnerstag dargelegt hatte. Analysten der Commerzbank monierten fehlende Details. Zumindest sei positiv zu werten, dass der Finanzminister Handlungsbedarf erkannt habe.

jsl/fba/ab/


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.