News

Devisen: Dollar steigt zu Euro und Franken nach Fed-Sitzung

08.11.2018 | 21:26

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs hat am Donnerstag im US-Handel mit einem klaren Rückgang auf die Ergebnisse der US-Notenbanksitzung reagiert. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1362 Dollar, nachdem sie im europäischen Nachmittagsgeschäft noch bis auf 1,1445 Dollar gestiegen war.

Gegenüber dem Franken gab der Euro auf 1,1435 Franken ab, von zuvor 1,1465 am Nachmittag. Der Dollar zog auch zum Franken an und legte auf 1,0064 von 1,0031 Franken zu.

Die US-Notenbank Fed hält an ihrem geldpolitischen Kurs fest. Sie hat ihren Leitzins wie erwartet nicht angetastet, stellt jedoch weitere graduelle Zinserhöhungen in Aussicht. Ökonomen hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Man erwarte, dass "weitere graduelle Erhöhungen" der Leitzinsen angemessen seien, hiess es im Kommentar zur Zinsentscheidung. Die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick seien ausgewogen. Die Wirtschaft wachse mit einem hohen Tempo, schrieb die Fed. Der Arbeitsmarkt sei stark und die Arbeitslosenquote sei gesunken.

/edh/jsl/fba


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.