News

Lonza und Sartorius Stedim Biotech nehmen Anpassungen in Kooperation vor

15.11.2018 | 19:57

Basel (awp) - Der Feinchemikalienhersteller und Pharmazulieferer Lonza und der französische Biopharmazulieferer Sartorius Stedim Biotech (SSB) haben eine im Jahr 2012 unterzeichnete Vereinbarung in gewissen Punkten angepasst. Aus einer exklusiven Vertriebsvereinbarung von Lonza-Produkten durch SSB wird eine nicht-exklusive.

Bislang hielt SSB exklusive Vertriebs- und Marketingrechte für gewisse von Lonza für die Biopharma-Branche entwickelte und hergestellte Medien- und Puffer-Produkte. Die Umsätze der forschungsbasierten Produkte seien derweil in den Büchern von Lonza festgehalten worden. In Zukunft werde SSB die Lonza-Produkte auf nicht-exklusiver Basis als Teil eines umfangreichen Produktportfolios vertreiben.

Lonza Pharma & Botech nehme derweil den Vertrieb und das Marketing sämtlicher Medien-Produkte in ihren Einflussbereich auf. Man werde auch künftig zusammenarbeiten, um den Kunden massgeschneiderte Lösungen verkaufen zu können, wird der operative Chef von Lonza Pharma & Biotech, Marc Funk, in der Mitteilung zitiert. Die angepasste Vereinbarung gebe beiden Partnern in einem dynamischen Markt mehr strategische Flexibilität, ergänzte SSB-Geschäftsleitungsmitglied Reinhard Vogt.

mk/


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.