News

Ypsomed lanciert Autoinjektor YpsoMate erstmals am Markt

07.12.2018 | 07:56

Burgdorf (awp) - Das Medizinaltechnikunternehmen Ypsomed geht mit dem Autoinjektor YpsoMate erstmalig an den Markt. Partner ist das japanische Pharmaunternehmen Terumo, das eigene Spritzen mit dem Medikament Hulio füllt und diese den Patienten zur Verabreichung mit dem Autoinjektor von Ypsomed zur Verfügung stellt.

Bei Hulio handle es sich um einen Biosimilar zum Medikament Humira (Adalimumab), wie Ypsomed am Freitag mitteilte. Das Medikament wird zur Behandlung verschiedener chronischer Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Humira wurde von der japanischen Fujifilm Kyowa Kirin Biologics entwickelt.

Die ersten kommerziellen Lieferungen des mit Hulio vorgefüllten Autoinjektors der YpsoMate-Plattform von der Schweiz nach Japan seien bereits abgeschlossen, so Ypsomed weiter. Terumo habe den Lagerbestand aufgebaut, um die Einführung von Hulio zu unterstützen. Hulio sei auch seit September in der EU zugelassen.

Für Ypsomed gehe es nicht nur um die erfolgreiche Kommerzialisierung des 2013 gestarteten Hulio-Projekts, sondern auch um den ersten kommerziellen Markteintritt des Autoinjektors YpsoMate. Terumo habe sich dabei für eine kundenspezifische Variante entschieden, welche die bruchsichere Polymer-Spritze Plajex enthalte anstelle der Standard-Glasspritze.

mk/ys


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.