News

Devisen: Eurokurs steigt zum Pfund auf den höchsten Stand seit September

10.12.2018 | 14:34

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs des Euro hat am Montag nach Berichten über eine mögliche Absage der Brexit-Parlamentsabstimmung zum britischen Pfund zugelegt. Bis zum Mittag stieg der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 0,9034 Pfund. Dies ist der höchste Stand seit September. Am Morgen hatte der Euro noch bei 0,8930 Pfund notiert.

Gegenüber dem Franken steht das Pfund bei 1,2501 Franken. Der Greenback wiederum notiert zum Franken bei seinem Kurs vom Freitagabend knapp unter der Marke von 0,99 (zuletzt bei 0,9897). Das Paar EUR/CHF bewegte sich derweil kaum und wurde zum Berichtszeitpunkt bei 1,1298 gehandelt.

Die britische Regierungschefin Theresa May will informierten Kreisen zufolge die für Dienstagabend vorgesehene Parlamentsabstimmung über die Brexit-Vereinbarung mit der EU verschieben. Dies berichteten die Nachrichtenagentur Bloomberg und die britische BBC unter Berufung auf eine mit der Sache vertraute Person. Das britische Pfund reagierte auf die Meldung mit Kursverlusten gegenüber allen wichtigen Währungen.

Zum US-Dollar legte der Euro auf 1,1432 Dollar zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1371 Dollar festgesetzt. Die US-Währung werde demnach weiter von am Freitag enttäuschend ausgefallenen Daten vom US-Arbeitsmarkt unter Druck gebracht.

Andererseits belasteten am Montag veröffentlichte schwache Konjunkturdaten aus der Eurozone den Euro nicht nachhaltig. Der vom Analysehaus Sentix erhobene Konjunkturindikator gab erneut nach und erreichte den tiefsten Stand seit Dezember 2014. "Die Dynamik des Abschwungs gleicht derjenigen des Vorkrisenjahres 2007", kommentierte Sentix-Geschäftsführer Manfred Hübner.

jsl/jha/kw


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.