News

Roche meldet Studienerfolg für Rituxan gegen Hauterkrankung Pemphigus Vulgaris

13.06.2019 | 07:21

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Roche meldet einen Studienerfolg für sein Krebsmedikament Rituxan (rituximab; Mabthera) bei der Behandlung der seltenen Hautkrankheit Phemphigus Vulgaris (Blasensucht), einer Autoimmun-Krankheit.

Das Medikament habe sich bei der nachhaltigen Verbesserung der Krankheit überlegen gezeigt gegenüber der bisherigen Standard-Behandlung, teilte Roche am Donnerstag mit. Der Konzern stützt sich dabei auf die Resultate einer Studie mit Patienten unter dem Namen "PEMPHIX". Rituxan habe in dieser Studie sowohl die primären als auch die sekundären Ziele erreicht.

In den USA ist Rituxan zur Behandlung von Pemphigus Vulgaris durch die Gesundheitsbehörde FDA bereits vor rund einem Jahr zugelassen worden.

cf/kw



Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.