Morning Briefing International

09.09.2019 | 07:42

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE ERWARTET - Die Zeichen am deutschen Aktienmarkt stehen am Montag nach der starken Vorwoche weiter auf grün. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start mit 0,17 Prozent im Plus auf 12 212 Punkten. Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners machte gleichwohl auf die schwachen chinesischen Handelsdaten aufmerksam, die deutlich machten, wie es um die Wirtschaft im Reich der Mitte bestellt sei. Das sei eine gefährliche Kombination aus Handelskonflikt und einem normalen zyklischen Wirtschaftsabschwung. Das zentrale Ereignis in dieser Woche ist für Börsianer der am Donnerstag anstehende Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB). Ökonomen rechnen mit einer weiteren geldpolitischen Lockerung.

USA: - LEICHTE KURSGEWINNE - Die jüngste Rally an der Wall Street ist am Freitag nach mauen Arbeitsmarktdaten mit etwas weniger Tempo weiter gegangen. Auch wenn die US-Wirtschaft im August weniger Arbeitsplätze geschaffen hat als erwartet, konnte der Dow Jones Industrial sein Wochenplus auf 1,5 Prozent steigern. Er beendete den letzten Handelstag der Woche 0,26 Prozent höher bei 26 797,46 Punkten.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND KURSGEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien sind am Montag überwiegend mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Neben den robusten Vorgaben der US-Aktienmärkte am Freitag bleibt der Handelskonflikt zwischen den USA und China der entscheidende Faktor. In Japan ging es für den Nikkei 225 zuletzt um rund ein halbes Prozent nach oben. Japans Wirtschaft hat im zweiten Quartal zwar deutlicher an Fahrt verloren als ursprünglich angenommen. Experten hatten dies aber so erwartet. An Chinas Festlandsbörsen legte der CSI 300 zuletzt um 0,35 Prozent zu. In Hongkong büsste der Hang Sang unterdessen 0,03 Prozent ein.

DAX              	     12.191,73	0,54%
XDAX            	     12.183,07	0,46%
EuroSTOXX 50		      3.495,19	0,30%
Stoxx50        		      3.190,41	0,34%

DJIA             	     26.797,46	0,26%
S&P 500        		      2.978,71  0,09%
NASDAQ 100  		      7.852,54 -0,13%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		    175,20		-0,05%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1027		 0,01%
USD/Yen             106,89		-0,03%
Euro/Yen       		117,88		-0,01%

ROHÖL:

Brent                        62,05           +0,51 USD
WTI                          57,12           +0,60 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Grünen-Umweltexperte Oliver Krischer: Obergrenze für grosse SUV in den Innenstädten, Tagesspiegel

- Kassenärzte-Chef Andreas Gassen für Verbot: E-Roller sind 'eine Katastrophe', Interview, Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)

- CDU und FDP kritisieren Habeck-Vorstoss zur Schuldenbremse - führende Ökonomen halten Reform jedoch für sinnvoll, Welt

- Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch will Linksbündnis ab 2021 und zeigt sich dafür kompromissbereit bei Nato und Auslandseinsätzen, Interview, Welt

- Nach der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) haben auch andere Anlegerschutz-Organisationen ernste Bedenken bezüglich der Steuerpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und fordern einen Stopp der Pläne, Welt

- Aussenminister Heiko Maas (SPD) warnt vor einer militärischen Eskalation des Atomkonflikts mit dem Iran, Interview, Funke Mediengruppe

- Der bekannte Hongkonger Aktivist Joshua Wong wollte auf seiner Berlin-Reise u.a. die Asien- und Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung im Auswärtigen Amt treffen, Bild

- Mit Blick auf die neue EU-Kommission fordert Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) einen raschen Umbau der Europäischen Union nach den Reformplänen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Interview, Welt

- Die Muttergesellschaft von WeWork hat angesichts der Skepsis der Anleger eine Bewertung für den Börsengang von unter 20 Milliarden US-Dollar ins Auge gefasst, WSJ

- Bosch-Chef Volkmar Denner warnt vor der einseitigen Ausrichtung auf Elektroautos und fordert ehrliche Verbrauchsangaben, Interview, FAZ

- Der Technologiekonzern Huawei prüft, ob er seine neuesten Smartphones überhaupt in Europa verkaufen will, Interview mit dem Leiter des Smartphone-Geschäfts Manager Richard Yu, Welt

- Sony hält trotz einbrechender Verkaufszahlen am Geschäft mit Smartphones fest, Interview mit dem Präsidenten von Sony Mobile Mitsuya Kishida, Welt

- Die gesetzlichen Krankenkassen lehnen den Vorschlag von Kassenärzte-Chef Andreas Gassen ab, höhere Beiträge für die freie Arztwahl zu verlangen, Rheinische Post

- Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), zieht vier Jahre nach dem grossen Zustrom von Flüchtlingen eine positive Bilanz ihrer Integration in den Arbeitsmarkt, Rheinische Post

- Mehr als ein Drittel aller Auslandsinvestitionen sind "Phantom"-Kapital und kommen laut Studie von internationalen Konzernen zur Steuervermeidung, FT

- VTB führt Gespräche mit chinesischen Unternehmen über eine mögliche Investition in En+, das den Aluminiumproduzenten Rusal kontrolliert, FT

- Air China ist nicht daran interessiert, Cathay Pacific zu übernehmen, South China Morning Post

- Nissan will Chefwechsel schneller in die Wege leiten, FT

- Nissan-Chef Hiroto Saikawa plant seinen Rücktritt, Nikkei

- Französische Regierung plant mit höherem Defizit als ursprünglich angenommen, Les Echos

bis 20.30 Uhr:

- Südwestmetall-Chef Stefan Wolf: "Die IAA wird von Radikalen missbraucht", FAZ

- Unternehmen machen der Politik Vorschläge für einen intensiveren Kampf gegen den Klimawandel: Sie fordern noch in dieser Legislaturperiode eine CO2-Bepreisung, HB

- Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sieht die Umsetzung einer Vermögenssteuer als "grosse Herausforderung" und verteidigt geplantes Gesetz zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität, Interview, HB

- Die deutsche Start-up-Szene verspricht sich vom neuen Mobilfunknetz 5G neue Wachstumschancen, HB

/jha/


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.