Morning Briefing - International Teil xxDax unter Druck - Teil 1

23.11.2021 | 07:29

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE - er Dax entfernt sich am Dienstag wohl zunächst etwas weiter von seinem jüngsten Rekord. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,4 Prozent tiefer auf 16 054 Punkte. Am Donnerstag hatte der Dax nach einer inzwischen fast siebenwöchigen Rally bei 16 290 Punkten einen weiteren Höchststand erreicht. Vom Oktober-Tief bei 14 818 Punkten hatte er damit fast 10 Prozent gewonnen. "Auf dem Parkett wird für das kommende Jahr jetzt mit drei Zinserhöhungen gerechnet. Am Freitag lag der Konsens noch bei zwei Zinsschritten", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners mit Blick auf die Nominierung des amtierenden US-Notenbankchefs Jerome Powell für eine zweite Amtszeit. "Steigende Zinsen werden jetzt einmal mehr zur Gefahr für die Aktienmärkte." Die Wall Street tendierte im späten Handel sehr schwach - bei steigenden Anleiherenditen. Konsolidierung: Ja, Einbruch: Nein" - so stuft der Marktanalyst Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel die aktuelle Kurskorrektur ein. Die Marke von 16 200 Punkte sei zunächst zu einer Hürde geworden. Der Markt orientiere sich daher zunächst nach unten. "Prinzipiell ist die Jahresendrally aber weiterhin intakt", so Utschneider.

USA: - DURCHWACHSEN - Die Wall Street hat am Montag in den Schlussminuten merklich nachgegeben und ihre klaren Anfangsgewinne nahezu komplett abgegeben. Die Technologieindizes an der Nasdaq kamen nach anfänglichen Rekordhochs unter starken Verkaufsdruck und schlossen deutlich im Minus. Der Dow Jones Industrial rettete noch ein Plus von 0,05 Prozent auf 35 619,25 Punkte über die Ziellinie, nachdem er in der letzten Sitzungsstunde noch fast ein Prozent höher notiert hatte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es zunächst auf ein Rekordhoch bei knapp 4744 Zählern und am Ende um 0,32 Prozent abwärts auf 4682,94 Punkte. Der Nasdaq 100 erklomm zunächst ebenfalls einen weiteren Höchststand bei fast 16 765 Punkten und ging mit einem Minus von 1,16 Prozent bei 16 380,98 Zählern aus dem Handel.

ASIEN: - VERLUSTE - Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag eher nachgegeben. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland umfasst, notierte zuletzt unverändert, während der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong um mehr als ein Prozent fiel. In Tokio wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

DAX               16115,69    -0,27%
XDAX	          16068,17    -0,49%
EuroSTOXX 50       4338,69    -0,41%
Stoxx50	           3769,56    -0,09%

DJIA	           35619,25    0,05%
S&P 500	           4682,94    -0,32%
NASDAQ 100        16380,98    -1,16%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    171,49  -0,09%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,1237		0,00%
USD/Yen       	115,10		0,22%
Euro/Yen       	129,34		0,22%

ROHÖL:

Brent  79,03 -0,67 USD
WTI    75,87 -0,89 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Staatsrechtler Ulrich Battis hält Impfpflicht für vereinbar mit Grundgesetz, Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ)

- Bielefelder Rechtsprofessor Franz C. Mayer hält eine Impfpflicht für "grundsätzlich mit der Verfassung vereinbar", Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz: Biontech in Praxen und Moderna in Impfzentren impfen, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Gerald Gass, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankenhausgesellschaft: Eine allgemeine Impfpflicht sollte nicht ausgeschlossen werden, Zeitungen der Funke Mediengruppe

bis 23.45 Uhr:

- EZB-Notenbanker plädiert für grosse Flexibilität nach Pepp-Ende, Gespräch mit François Villeroy de Galhau, BöZ

- Für Vermögensverwalter stehen Zeichen auf Wachstum , Gastbeitrag von Hartwig Webersinke, Leiter des Instituts für Vermögens­ver­waltung

bis 21.00 Uhr:

- Eine 2G-Regelung für Fussball-Profis würde vor allem Baden-Württembergs Sportministerin Theresa Schopper (Grüne) befürworten, Watson

- Streit zwischen Deutscher Bank und Egon Zehnder in Zusammenhang mit Suche nach neuem Aufsichtsratschef, HB

- Nach der Veröf­fent­li­chung des kriti­schen Wambach-Berichts hat die Wirt­schafts­prü­fung EY nun Straf­an­zei­ge gegen unbe­kannt gestellt, FAZ

- Ein Hotelier fordert den Lockdown, Gespräch mit Dorint-Aufsichtsratschef Dirk Iserlohe, FAZ

- "Die Einstellung zu Spikevax ändert sich", Gespräch mit Deutschland-Chef Gerald Wiegand, FAZ

- Die Impfpflicht schützt die Freiheit, Gastbeitrag von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder, FAZ

- Mehrere Staatsrechtler halten allgemeine Impfpflicht für verfassungsrechtlich möglich - Widerspruch von Kollegen, Welt

- Die Zahl der Kundenbeschwerden über Strom- und Gasanbieter ist bei den Verbraucherzentralen im Oktober deutlich angestiegen, Welt

- SPD, Grüne und FDP: Koalitionsvertrag steht in weiten Teilen - Dienstag Präsentation geplant, Business Insider

- Das Bundesgesundheitsministerium rechnet mit Impfstoff-Lieferungen für Kinder ab 13. Dezember, Business Insider

- Ist die höhere Inflation nur coronabedingt, oder müssen wir dauerhaft mit stärkeren Preisanstiegen leben?, Streitgespräch zwischen Ökonomen Volker Wieland und Marcel Fratzscher, HB

- Aufsichtsräte denken zu wenig nachhaltig, Gastbeitrag von Ingo Speich, Leiter Nachhaltigkeit und Corporate Governance bei Deka Investment, HB

- "Wir sind im Zentrum der Digitalisierung", Gespräch mit Snowflake-Mitgründer Benoit Dage­vil­le, FAZ

- Wie schützt man sich vor Inflation?, Gespräch mit HQ-Trust-Chefvolkswirt Michael Heise, FAZ

----------

/mis


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.