Morning Briefing International

14.01.2022 | 07:32

FRANKFURT (awp international)

---------- AKTIEN ----------

DEUTSCHLAND: - VERLUSTE ERWARTET - Eine erneute Verkaufswelle bei den US-Technologiewerten dürfte am Freitag die Anleger auch hierzulande nicht kalt lassen. Der Broker IG taxierte den Dax zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,70 Prozent tiefer auf 15 918 Punkte. Der deutsche Leitindex würde damit wieder unter die zuletzt umkämpfte 16 000-Punkte-Marke fallen. Diese hatte er jüngst nicht mehr nachhaltig überwinden könnten. Das zentrale Thema an den Börsen bleibt die hohe Inflation und die damit verbundene Perspektive bald steigender Zinsen. Mehrere Mitglieder der Fed sprachen sich am Donnerstag für eine zeitnahe Anhebung des Leitzinses aus. Damit wird eine noch schnellere geldpolitische Straffung immer wahrscheinlicher. "Wir erwarten nun, dass die Fed die Zinsen im März anheben wird. Dies wird dann die erste von vier prognostizierten Zinserhöhungen in diesem Jahr", schrieb am Morgen die Credit Suisse. Diese Perspektive hatte am Vorabend in New York bei den Tech-Werten erneut ihre Spuren hinterlassen. Sie reagieren besonders sensibel auf höhere Zinsen. Ins Blickfeld rückt nun auch die Berichtssaison, die am Freitag im US-Bankensektor eingeläutet wird. Da am kommenden Montag in den USA ein Feiertag ist, dürften sich die Investoren zudem schon für ein verlängertes Wochenende positionieren.

USA: - VERLUSTE - Die jüngste Erholung im US-Technologiesektor hat am Donnerstag ihr vorzeitiges Ende gefunden. Der Nasdaq 100 verlor 2,57 Prozent auf 15 495,62 Punkte. Damit sind seine Kursgewinne seit dem späten Montagshandel wieder dahin. Der grösste Druck für Techwerte kommt gegenwärtig von der strafferen Geldpolitik der US-Notenbank. Mehrere Mitglieder der Fed sprachen sich am Donnerstag für eine zeitnahe Anhebung des Leitzinses aus. Passieren könnte dies bereits im März. Marktteilnehmer rechnen inzwischen mit bis zu vier Leitzinserhöhungen allein in diesem Jahr. Aktien von Technologiekonzernen reagieren sensibel auf höhere Zinsen. So werden beispielsweise ihre ohnehin schon teuren Investitionen dadurch noch teurer.

ASIEN: - VERLUSTE - Die Börsen Asiens haben auch am Freitag nachgegeben. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss mit einem Minus von 1,3 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland fiel zuletzt um gut ein halbes Prozent, ebenso wie der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungsregion Hongkong.

DAX	                16031,59     0,13%
XDAX	            15917,99    -0,70%
EuroSTOXX 50	     4315,90    -0,01%
Stoxx50	             3827,13    -0,04%

DJIA	            36113,62    -0,49%
S&P 500	             4659,03    -1,42%
NASDAQ 100	        15495,62    -2,57%

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ----------

RENTEN:

Bund-Future    170,74  -0,12%

DEVISEN:

Euro/USD       1,1475     0,20%
USD/Yen        113,72    -0,37%
Euro/Yen       130,50    -0,17%

ROHÖL:

Brent  84,46 -0,01 USD
WTI    81,92 -0,20 USD

---------- PRESSESCHAU ----------

bis 6.45 Uhr:

- Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und die Gewerkschaft Verdi sehen eine grosse Rechtsunsicherheit bei der Umsetzung der Corona-Impfpflicht in Einrichtungen mit schutzbedürftigen Menschen wie Kliniken und Pflegeheimen, Funke Mediengruppe

- DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt bekräftigt Ruf nach allgemeiner Impfpflicht, Neue Osnabrücker Zeitung

- Virologe Klaus Stöhr: Kontakt-Nachverfolgung nach Corona-Infektionen nicht mehr angemessen: "Wir brauchen einen Exitplan", Podcast Die Wochentester, Kölner Stadt-Anzeiger

- NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) übt Kritik an der Systematik der Klimaziele der Bundesregierung. Zwei Prozent der Landesfläche mit Windkraft versehen zu wollen, sei nicht zielführend, Neue Westfälische

- Ex-Zeiss-Chef Michael Kaschke wird neuer Präsident des Stifterverbandes, HB

- SPD-Digitalpolitiker stellt Irlands Zuständigkeit für grosse Internetunternehmen infrage, HB

- Angesichts der steigenden Infektionszahlen rechnet die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mit baldigen Schulschliessungen - jedoch nicht flächendeckend, Wiwo

bis 00.15 Uhr:

- Krankenhausgesellschaft erwartet starke Belastung von Normalstationen, Gespräch mit Verbandschef Gerald Gass, RND

- Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko erwartet deutsche Hilfe für Ukraine, Gespräch, Bild

bis 23.45 Uhr:

- Anlagenbau kämpft mit Hacker-Plage, Gespräch mit VDMA-Experte Steffen Zimmermann, BöZ

- Hawk AI treibt Expansion voran, Gespräch mit Firmenchef Tobias Schweiger, BöZ

- Kryptoregulierung muss modern sein und atmen, Gastbeitrag von Frank Schäffler, Sprecher der FDP im Bundestag für Fintech- und Block­chainInno­vationen, BöZ

- "Es geht darum, die Kosten zu optimieren", Gespräch mit Maximilian Kufer, Invescos Head of ESG Private Markets, BöZ

- Europa startet Tech-Aufholjagd, Gespräch mit Adams-Street-Partner Ross Morrison, BöZ

- In das Wachstum Asiens investieren, Gastbeitrag von Steven Oh, Global Head of Credit and Fixed Income bei Pinebridge , BöZ

bis 21.00 Uhr:

- Porsche will das Modell 911 mit einem Hybrid-Antrieb ausstatten, Gespräch mit Vorstandschef Oliver Blume, HB

- Die französische Botschafterin in Deutschland, Anne-Marie Descôtes, hat den Wunsch der französischen Regierung, die Maastricht-Regeln der Europäischen Union zu reformieren, bekräftigt, Interview, Welt

- Umstrittene Gaspipeline: Zwei Drittel der Deutschen wollen, dass Nord Stream 2 in Betrieb geht, Wiwo

- Der Chef des Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW), Axel Gedaschko, hat Bund und Länder aufgefordert, die jährliche Förderung für den Sozialwohnungsbau auf fünf Milliarden Euro zu erhöhen, Interview, Rheinische Post

- Die faktische Absage von Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) an den Einsatz von synthetisch hergestellten E-Fuels bei Pkw stösst in der Union auf scharfe Kritik, Welt

- CSU fordert Absenkung des Unternehmensteuersatzes auf 25 Prozent, Interview mit dem bayerischen Finanzminister Albert Füracker (CSU), Rheinische Post

- Epidemiologe Markus Scholz über Omikron: "Wir kommen in Deutschland so nicht gut durch die Welle. Jetzt rächt sich die niedrige Impfquote", Interview, Watson

- Die Ampel-Koalition wird nach den Worten von FDP-Fraktionschef Christian Dürr rasch mit härteren Massnahmen nachsteuern, wenn die Omikron-Welle anders nicht zu stoppen ist, Interview, Rheinische Post

- FDP-Fraktionschef Dürr kündigt Stellenstreichungen beim Bund als Spar-Beitrag an, Rheinische Post

- EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stösst mit ihrer Ankündigung, den lange auf Eis liegenden Plan einer EU-Frauenquote für Aufsichtsräte vorantreiben zu wollen, auf ein geteiltes Echo in Berlin und Brüssel, HB

- Aktienrückkäufe bei Dax-Firmen auf Rekordkurs, HB

- "Die Märkte könnten bis zu 50 Prozent einbrechen", Gespräch mit US-Ökonom Robert Shiller, HB

- Sequoia-Chef blickt gelassen auf Europas Start-up-Markt, Gespräch mit Doug Leone, HB

- Die Entwicklung der Konservativen entscheidet nicht nur über das Schicksal der Demokratie in Amerika, Gastbeitrag von Ökonom Daron Acemoglu, HB

- "Wir verlieren ein Fünftel der Steuer", Gespräch mit Irlands Finanzminister Paschal Donohoe über die globale Mindeststeuer und die Reform des EU-Stabilitätspaktes, FAZ

/mis/tv


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.