News

GlaxoSmithKline will Indien-Tochter verkaufen - Nestlé zeigt offenbar Interesse

21.08.2018 | 15:42

LONDON (awp international) - Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline holt Kreisen zufolge Gebote für sein Geschäft mit rezeptfreien Arzneien und Nahrungsergänzungsmitteln in Indien ein. Der britische Pharmariese habe um Rückmeldung bis Mitte September gebeten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf Kreise.

Potenzielle Interessenten für das rund 4,3 Milliarden US-Dollar schwere Geschäft seien der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestle, der Snack- und Getränkehersteller Pepsico oder auch der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser.

Glaxo hatte im März angekündigt, strategische Optionen für das Indien-Geschäft zu prüfen. Die Tochter vertreibt unter anderem das in Indien, Grossbritannien, Australien oder Hongkong bekannt Milchpulvergetränk Horlicks. Den Erlös aus dem Verkauf dürfte Glaxo den Kreisen zufolge nutzen, um die Übernahme des Novartis -Anteils an einem Gemeinschaftsunternehmen zu finanzieren. Das Unternehmen wollte die Informationen nicht kommentieren.

she/jha/fba


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.