News

Swiss-Re-Tochter erhält Finma-Bewilligung und legt Naturkatastrophenfonds auf

30.11.2020 | 11:55

Zürich (awp) - Die Fondgesellschaft Swiss Re Insurance-Linked Investment Management AG (Srilim), eine Tochter des Rückversicherers Swiss Re, hat von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) die Bewilligung als Verwalterin für Kollektivvermögen erhalten. Srilim verwaltet die Fondsgesellschaft 1863 Fund Ltd, die mit dem "Core Nat Cat Fund" einen ersten Fonds auflegen wird.

Der Fonds biete den Anlegern einen neuen Weg, um sich am Naturkatastrophengeschäft der Swiss Re zu beteiligen, teilte Swiss Re am Montag mit. Für den Rückversicherer stehe derweil die Beschaffung von zusätzlichem alternativen Kapital über die Fondsgesellschaft im Einklang mit den Plänen, im Naturkatastrophengeschäft weiter zu wachsen.

Im vergangenen Jahr hatte Swiss Re die Einheit Alternative Capital Partners aufgebaut. Sie sei auf Investment-Partnerschaften mit Dritten, etwa zu Insurance-Linked Securities (ILS), spezialisiert, heisst es. Mit ILS-Transaktionen werden Naturkatastrophenrisiken aus Versicherungsportfolios zusammengetragen und am Kapitalmarkt gegen Entschädigung an Anleger weitergereicht. Die Alternative Capital Partners sind zudem im Geschäft mit Retrozessionen oder nun über die neu geschaffene Fondsplattform tätig.

mk/cf


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.