News

Devisen: Gestiegener Eurokurs im US-Handel wenig bewegt - Coronavirus im Fokus

24.02.2020 | 21:07

NEW YORK (awp international) - Der Eurokurs hat sich am Montag nach seinem Anstieg im US-Handel nur wenig bewegt. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostet die Gemeinschaftswährung 1,0845 US-Dollar. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie nur knapp über der Marke von 1,08 Dollar notiert.

Auch zum Schweizer Franken zeigt sich der Euro wieder erholt. Nachdem der Kurs zuletzt am Nachmittag wieder unter die Grenze von 1,06 Franken fiel, liegt der Kurs nun am späten Abend bei 1,0625. Der Dollar notiert zum Franken bei 0,9798.

"Die wachsende Verunsicherung hat den Eurokurs gestützt", sagte Thu-Lan Nguyen, Devisenexpertin von der Commerzbank mit Blick auf die sich weiter ausbreitende Coronavirus-Epidemie. In diesem Umfeld profitierten generell Währungen von Staaten, in denen die Zinsen niedrig seien. Dies seien der japanische Yen, der Schweizer Franken, aber auch der Euro, sagte sie.

An den Finanzmärkten dominieren zurzeit Sorgen über die Ausbreitung des Coronavirus ausserhalb Chinas und die wirtschaftlichen Folgen. Steigende Infektionen werden vor allem aus Südkorea, Iran und in Europa aus Italien gemeldet.

/ck/he


Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.