News

Stadler Rail erhält Auftrag für Nachrüstung von Zügen in Holland

29.06.2020 | 18:45

Bussnang TG (awp) - Der Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail hat von der Arriva Netherlands einen Auftrag zur Nachrüstung von 36 Zügen erhalten. Finanzielle Angaben zu dem Vertragsabschluss wurden in einem Communiqué vom Montagabend allerdings keine gemacht.

Konkret soll Stadler die Züge mit dem Europäischen Zugsicherungssystem (ETCS) Guardia ausrüsten. Von den insgesamt 36 Zügen, aus denen die Flotte bestehe, seien acht bereits auf der internationalen Verbindung RE18 in Limburg eingesetzt worden, heisst es weiter.

Arriva sei der erste Betreiber in den Niederlanden, der einen Vertrag über die Installation des ETCS-Systems unterschrieben habe. Für das Bussnanger Unternehmen sei es der erste Vertragsgewinn zur Nachrüstung von Zügen mit seinem eigenen ETCS-System.

Der Auftrag werde sich bis ins Jahr 2024 erstrecken, teilte Stadler ausserdem mit. Die ersten nachgerüsteten Züge kämen dann ab 2022 zum Einsatz.

kw/mk



Bitte warten...
Der Kursdaten-Push wurde aufgrund einer Zeitüberschreitung deaktiviert. Bitte klicken Sie auf "Seite aktualisieren", um fortzufahren.