Devisen: Euro legt zu Dollar und Franken zu

02/08/2021 | 11:14

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Montag zum US-Dollar wie auch zum Schweizer Franken zulegt. Am Vormittag notiert die Gemeinschaftswährung auf 1,1885 Dollar und damit höher als im frühen Handel. Gegenüber dem Franken kostet der Euro mit 1,0763 ebenfalls etwas mehr. Der Dollar geht derweil wenig verändert für 0,9056 Franken um.

Der Euro profitiert vom recht freundlichen Start an den europäischen Aktienmärkten. Die am Vormittag veröffentlichten Konjunkturdaten haben zudem insgesamt positiv überrascht. So sind die Detailhandelsumsätze in Deutschland im Juni deutlich stärker gestiegen als erwartet. Der vom Marktforschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex für die Industrie ist im Juli laut einer zweiten Veröffentlichung etwas weniger gefallen als in einer ersten Schätzung ermittelt.

In den USA wird am Nachmittag mit dem Einkaufsmanagerindex ISM für die Industrie der wohl am meisten beachtete Frühindikator veröffentlicht. Zudem werden noch Zahlen für die Bauinvestitionen im Juni erwartet. Die Märkte blicken zudem bereits auf den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht der US-Regierung. Die Notenbank Fed hat zuletzt deutlich gemacht, dass sie mit den Fortschritten am Arbeitsmarkt noch nicht zufrieden ist.jsl/jkr/eas/jl/kw


Please wait...
The data push was deactivated due to a timeout. Please click "Refresh page" to continue.